Wetter  


Das Wetter heute
   

Terminkalender  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

   

Kervenheim fährt ab - 2010

 - Oldtimer, Seifenkisten und Live Musik der 70er Jahre Die 70er Jahre kommen zurück nach Kervenheim! Im vergangenen Jahr tummelten sich auf dem Gelände rund um die Burg in Kervenheim Ritter, Handwerker und Gaukler auf dem Mittelaltermarkt. In diesem Jahr sind es Hippies, Oldtimer, Seifenkisten, Künstler und Flower-Power. "Kervenheim fährt ab", so heißt die Großveranstaltung, die am Wochenende des 12. und 13 Juni 2010 stattfindet. Auf der Bürgerwiese kommen die Oldtimerfans auf ihre Kosten. Rund 30 Wohnwagen-Gespanne aus den 60er und 70er Jahren werden dann mit ihren Besitzern dort zwei Tage campieren. Der Marktplatz wird sich an diesem Wochenende in ein Künstlerdorf verwandeln. Maler, Bildhauer und andere Kreative werden dort arbeiten und ihre Werke ausstellen. Einer der Höhepunkte wird am Samstagabend auf der Bühne im Burghof stattfinden.

Hier werden Bands der 70er Jahre die Musik der Seventies wieder aufblühen lassen. Schlaghosen, Blümchenhemden und Blumen im Haar, so sind nicht nur die Organisatoren gekleidet, auch die Gäste können gerne so kommen, wünscht sich der Veranstalter. Der Radiosender „1Live“ wird an diesem Tag in der Sendung „Der schönste Ort im Sektor“ live aus Kervenheim senden.
Wie beim Mittelalterfest wird es wieder eine enge Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirchengemeinde als neuem Besitzer der Burg geben. „Unser Ziel ist es, die Burg und den Burghof für die Bevölkerung zu öffnen.“ so Pastor Johannes Fries: “Als ersten Schritt werden bis zum Fest der Zaun und die Hecke entfernt sein. Somit ist dann wieder der ganze Burghof rund um die alte Kastanie für die Bevölkerung frei zugänglich.“ Es gibt viel zu tun. Freiwillige Helfer aus Vereinen, Organisationen und Interessierte sind herzlich gebeten, sich einzubringen. „Wir hoffen, dass das Wetter mitspielt und wir ein paar Euro erwirtschaften“ so Pressesprecher Hans-Bernd Wessels. „Das Geld wird, wie auch bisher, Projekten und Institutionen im Ort zugute kommen.“ betont WIR-Chef Willi Scholten.

habewe

 

   
© 2018 WIR FÜR KERVENHEIM e.V.